Bahn IV

Der Winter hat die Bahn im Griff. Auf der Rückfahrt von München hat der IC München – Bremen eine knapp 45 Minuten eingesammelt, durch den verpassten Anschlusszug wurde daraus genau eine Stunde. Das heisst, ich bekomme 25 % Erstattung – und zwar vom halben Fahrpreis, da ja nur die Rückfahrt betroffen war. Macht unterm Strich dann 15 Euro. Wenn man da dann gegenrechnet, wie lange das ergattern und ausfüllen des passenden Formulars dauert, lohnt sich das fast nicht.
Bei kürzeren Strecken kommt man ja nicht einmal auf die Mindestsumme von 4 Euro. So geschehen am Sonntag. Die Hinfahrt war schon planlos. RE total überfüllt und 20 Minuten verspätet abgefahren. Da der Anschluss-IC aber noch mehr Verspätung hatte, klappte der Zugwechsel in Bremen – wenn auch mit nicht geplanter Wartezeit. Beim einfahren des Zuges stelle ich fest, dass der Wagon Nummer 9 vorne zwischen 4 und 5 eingereiht wurde. Und nicht nur das, auch die Sitzplätze waren nicht dem Plan entsprechend. Aus meinem reservierten „Großraumwagon, Sitzplatz mit Tisch am Gang“ wurde ein normaler Sitzplatz am Gang, der allerdings schon besetzt war. Eine reservierung wurde zudem nicht angezeigt. Zum Glück war dieser Zug dann aber nicht voll belegt, so dass ich mir an der Stelle Diskussionen ersparen konnte. Im weiterne Verlauf hat die Bahn dann die Verspätung auf knapp 50 Minuten hochgeschraubt.
Die Rückfahrt wurde dann aber noch besser. Der Metronom um 21:38 Uhr fuhr dann gegen 22:25 ab. Im weiteren Verlauf hat der dann immerhin so getrödelt, dass ich in Bremen nicht mehr lange auf einen späteren Anschlußzug warten musste. Insgesamt war ich damit ca. 1 1/4 h später am Ziel. Aber rechnerisch komme ich nicht auf 4 Euro – womit eine Erstattung unter den Tisch fällt.
Einziger Trost: Auf den Straßen sah es nicht viel besser aus.

Ich frage mich aber, wie das bisschen Winter den Verkehr so lahmlegen kann. In die Frage ist aber der Auto- und Flugverkehr mit einbezogen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in nördlicheren Ländern auch so ein Chaos herscht. Und früher war doch auch nicht so oder trügt meine Erinnerung? Früher gab es Winter, heute Schneechaos. Und früher hat die Bahn noch Werbung gemacht, bei schlechtem Wetter zu fahren. Heute rät sie den Fahrgästen. lieber zuhause zu bleiben.

Advertisements

~ von derkiesel - Dezember 20, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: